Dunajec (Floßfahrt)
   Text    Wanderkarte    Google Wanderkarte

       

    Fluß, der sein Wasser vom slowakischen Staatsgebiet bis zur Baltischen See führt. Seine Quellen, Weißer und Schwarzer Dunajec und Weißes Wasser, und der von rechts zufließende Fluß Jaworinka führen Wasser aus Pieniny. Von Novy Targ nimmt der Fluß einen längsgerichteten Verlauf gegen Osten.
    Auf slowakischem Gebiet hat er folgende von rechts kommende Zuflüsse: den Bach von Osturna (auch Kacvínsky- Bach genannt), Rieka und Lipník. In seinem weiteren Verlauf befindet sich der romantische Durchbruch durch Kalkfelsen, bekannt unter dem Namen „Prielom Dunajca“. Hier mündet auch der Lesnica-Bach in den Dunajec. In diesem Felsengebiet schwenkt der Fluß nach Nordwesten, strömt durch Gorcow ins Nowosacka-Tal, wo in ihn der größte seiner Zuflüsse, der Poprad, mündet. Nach weiteren 40 km mündet der Dunajec in den Fluß Visla.
    Der Dunajec durchquert 360 ha Naturgeschutzgebiet. Landschaftlich und botanisch ist dieses Naturreservat eines der wichtigsten Europas. Der Dunajec entwässert 361km2 auf slowakischem Gebiet, über fast 20 km bildet er die Grenze zwischen der Slowakei und Polen.
    Durch den Durchbruch des Dunajec verläuft ein touristischer Pfad, an dem 10 Lehrtafeln aufgestellt sind. Die größte touristische Attraktion sind die berühmten Floßfahrten auf dem Dunajec.

LANDKARTEN:
               

FOTOALBEN:
                                           






Zips | Gömör | Liptau | Oberes Grantal | Slowakisches Paradies | Hohe Tatra | Niedere Tatra | Belaer Tatra
Pieninen | Zipser Burg | Kirche des hl. Jakob | Burg ¼ubovòa | Krásna Hôrka | AquaCity | Bešeòová | Tatralandia | Vrbov | Vyšné Ružbachy